5. Übergabe ans Olgäle

Dank der vielen Unterstützerinnen, die das nähtfix-Projekt inzwischen hat, konnte das Olgäle auch im Januar 2020 wieder eine Lieferung mit Hickman-Taschen in Empfang nehmen.

Im Dezember 2019 erreichte mich ein Hilferuf von der Station, dass alle Hicki-Taschen von unserer letzten Lieferung bereits vergeben sind und dringen Nachschub benötigt wird. 
Deswegen bin ich unglaublich froh und dankbar, dass zwischen den Jahren ein paar liebe Bekannte und Verwandte  und auch die Frauen vom Haus Karla der Erlacher Höhe die Nähmaschine ausgepackt haben und für Nachschub sorgten!

Einsendungen nach dem Hilferuf


Fast 40 kunterbunte, wunderhübsche und liebevoll gefertigte Hickman-Taschen kamen so zusammen und konnten im Januar ans Olgäle übergeben werden.  Das ist nicht selbstverständlich und ich möchte mich im Namen der betroffenen Kinder und ihrer Familien von ganzem Herzen bei allen bedanken, die dazu beigetragen haben, die Lieferung zu nähen!

Bei dieser Übergabe waren auch ein paar Taschen dabei, die ursprünglich nicht ganz perfekt vernäht waren. Taschen bei denen die Schlaufe aus Versehen unten angebracht ist oder bei denen der Klett kein Gegenstück hat, werden selbstverständlich nicht weggeworfen, sondern repariert. So können sie anschließend doch noch ein Kind erfreuen und auf dem Weg der Genesung begleiten. 
Also: wenn dir beim ersten Nähversuch ein Missgeschick passiert ist, bitte auf gar keinen Fall die Hickman-Tasche wegwerfen, sondern unbedingt trotzdem mitschicken! 

#daskommtmirmitindieTüte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.