Das Hickman-Projekt geht in die 2. Runde

Es ist soweit, wir haben es geschafft! Wir haben genügend Hickman-Taschen fürs Olgäle in Stuttgart hergestellt. 13 große und 17 kleine Hickman-Taschen sind bei mir angekommen. Die Übergabe sollte eigentlich schon letzte Woche stattfinden. Krankheitsbedingt mussten wir das allerdings verschieben.

Trotzdem möchte ich schon heute allen danken, die das Projekt bekannt gemacht haben und die Stoff und sonstige Materialien gespendet haben.
Ein besonders großes Dankeschön geht an all die fleißigen Näherinnen, die mit viel Liebe, Zeit und Geschick wunderschöne, bunte Hickman-Taschen genäht haben! Mädels, ihr seid klasse!

Hickman-Taschen
30 kunterbunte Hickman-Taschen

Obwohl der eigentliche Zweck erfüllt ist, möchte ich jetzt ungern aufhören. Zum einen steckt viel Zeit und Herzblut in der Homepage, zum anderen habe ich vom Olgahospital erfahren, dass auch betroffene Eltern die Anleitung nutzen, um für ihre eigenen Kinder zu nähen. Dafür muss die Seite einfach online bleiben. Außerdem sitzen einige Näherinnen schon in den Startlöchern, um weitere Hickman-Taschen herzustellen.

Ich habe daher nach neuen Abnehmern gesucht und auch welche gefunden. Das Kinderhospiz in Stuttgart würde sich über eine kleine Lieferung von 6 Taschen freuen. Dahin gehen also die nächsten Einsendungen.
Auch die Kinderonkologie Tübingen hat Interesse geäußert. Sie haben jedoch nur Verwendung für die kleinere Version und wünschen sich, dass die Taschen unisex sind, also Mädchen und Jungs gleichermaßen gefallen können.

Also Mädels: auf in die 2. Runde!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.